Von Berufsoppositionellen und Corona-Ignoranten

Die einschneidenden Massnahmen greifen offenbar: trotz zunehmenden Tests steigen die Zahlen der neuen registrierten Fälle nicht mehr exponential. Und wir haben eine relativ geringe Todesrate. Aber nach wie vor steigen die Zahlen, und aufgrund der Verläufe steigen vor allem die Zahl der effektiv Kranken an. Und zwar nicht einfach bei den sogenannten Risikogruppen, sondern auch bei 30 bis 40jährigen.
Obwohl wir also effektiv positive Effektive konstatieren, werden die Massnahmen von Seiten der Wirtschaft und der neoliberalen Fundamentalisten in Frage gestellt. Aber auch Gewohnheits-Oppositionelle Alt-68er begehren auf, und Corona-Ignoranten bedrohen die Tessiner Täler, fahren mit Motorrädern über die Pässe oder nutzen den bestehenden Spielraum anderweitig aus. Der Hoheprister des Neoliberalismus, der staatlich entlöhnte sogenannte “Ökonom” Rainer Eichenberger plädiert für eine “Durchseuchung” und behauptet faktenfrei, “die Jugend” bezahle für “die Alten”.

Sichtbar werden auch die Krisengewinnler. Firmen, die in den letzten Jahren mehrere hundert MIllionen Gewinn aus ihren Unternehmen an die Aktionäre ausbezahlt haben, verlangen jetzt Soforthilfe. Zum Beispie tamedia, zum Beispiel die Swiss. Diesen Krisengewinnlern stehen die Verlierenden gegenüber: der bürgerliche Bundesrat lehnte es ab, auch für die Kinderkrippen oder andere Institutionen der frühen Förderung Hilfe bereit zu stellen. Es fehlt an Alkohol weil der Bund seine Alkoholvorräte vor zwei Jahren privatisierte und die Profiteure die Pflichtlager-Auflagen nicht eingehalten haben. In der Krise zeigt sich der Wert des Service public…

Die Diskussion um die enhaltung de Massnahmen des bundes, um die Respektierung der Tessiner Bitte an die Deutschschweizer, an Ostern doch zu Hase zu bleiben, das Gejammer umd eingeschränkte Freiheitsrechte sind in der Schweiz vergleichsweise Luxusprobleme. Im Gegensatz zu Ungarn oder Polen wo Autokraten tatsächlich die letzten demokratischen Instrumente abschaffen. Nein, unsere Demokratie ist aufgrund der hier geltenden Massnahmen nicht in Gefahr. Aber viele Menschen sind durch die Krisengewinnler, durch Corona-Ignoranten und neoliberale Fundamentalisten in ihrer Gesundheti gefährdet.